Des lila Leiberl und die edelweißg´stickte Joppen

 

 

Die edelweiß-gestickte Joppe

 

hat den gleichen Schnitt wie die normale eichenlaubgestickte Miesbacher Joppe. Sie ist ebenfalls aus hellgrauem Kerntuch und mit reichhaltiger Stickerei versehen, sie ist zweireihig zu knöpfen. Die Joppe wird eher selten zugeknöpft, auf beiden Knopfreihen befinden sich je 4 schöne geperlte Hirschhornknöpfe, auf den Ärmelenden befindet sich ein aus grünem Tuch ausgeschnittener Edelweisspiegel auf dem je zwei kleinere Hirschhornknöpfe aufgenäht sind.

Darunter tragen die Buam ein weißes Leinenhemd mit Umschlagkragen und seitlichen Biesen. An dem Steg in der Mitte wird das blaue Schmießerl mit einer silbernen Krawattennadel befestigt.

© alt-miesbach.de

 

© alt-miesbach.de

© alt-miesbach.de

 

Die lila Weste

ist in ihrer Farbe und Schnittform einzigartig. Sie ist aus lila Baumwollsamt. In ihrer Schnittweiße ähnelt sie der normalen grünen Miesbacher Weste, wobei es keine gerade geschnittenen Westentascherl gibt, sondern es sind zwei in Brusthöhe und zwei als Leibtascherl für die Taschen Uhr usw. Der Brustausschnitt ist nicht wie normal in einer einfachen Herzform gearbeitet, sondern ist in einem doppelten, untereinander liegenden Ausschnitt gefertigt, so dass  der Hosenträgersteg gut sichtbar ist. In den oberen, spitz nach  innen laufenden Brustausschnitten werden zwei Spannkettl mit je zwei silbernen Knöpfen links und rechts eingeknöpft. Das Westerl wird mittig im Vorderteil mit 5 Silberknöpfen gehalten.

Der V.T.V. Alt- Miesbach München trägt dieses Leiberl schon seit der Gründung 1921. Warum und weshalb die Farbe lila gewählt wurde ist leider nicht mehr nachvollziehbar. Man vermutet eine Sympathiebezeugung zur braunen Jachenauer Tracht die mit lila Samtbändern im Kittl Spensergwand verziert waren.

Die Jachenauer München waren von 1930 an der Patenverein des V.T.V. Alt- Miesbach Münchens.

Somit ist die edelweißgestickte Joppe und das Lila Leiberl ein unverkennbares Vereinsmerkmal das es so in dieser Zusammensetzung in keinem anderen Trachtengau gibt.

© alt-miesbach.de

Miesbacher Hut (Scheibling)

Der Scheibling ist ein samtiger Haarfilzhut mit Kordel.

Als Hutschmuck tragen wir den Roagerspitz (Schlangenreiher)

 

 

 

 
 

© alt-miesbach.de

Lederhosen

Die schwarze Hirschlederhose mit gelber Stickerei wird von Hosenträgern mit Quersteg, auf dem unser Vereinsemblem eingestickt ist, gehalten.

 

© alt-miesbach.de

         

Strümpfe und Schuhe

Die grauen Kniestrümpfe mit Umschlag und grüner Stickerei sind im Vereinsmuster gestrickt.

 

Die Miesbacher Schuhe sind aus schwarzem Leder mit Hakenverschluß und Lederbändern zu schließen und haben Verzierungen im Oberleder.

Der Absatz ist leicht geschweift.

 

<<< zurück>>>